Unsere Referentinnen und Referenten

Geraldine de Bastion

ERÖFFNUNGSVORTRAG: Digital für Sozial – Soziale Innovationen im Rahmen der Digitalisierung

Geraldine de Bastion ist eine britisch/deutsche Politikwissenschaftlerin mit interkulturellem Fachschwerpunkt. Sie hat langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Netz-Aktivisten, Regierungen, Start-Up Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen in der ganzen Welt.
Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind internationale Kooperation, Innovation und Menschenrechte.
Frau de Bastion ist Gründerin der Beratungsfirma Konnektiv (2013). Konnektiv berät unterschiedlichste Kunden zum Thema digitale Transformation, unter anderem das Deutsche Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).
Geraldine de Bastion ist Initiatorin des Global Innovation Gathering (GIG), ein weltweites Netzwerk von Grassroot-Innovatoren, sozialen Unternehmen, Makerspaces und Innovationsschmieden. 2018 schrieb sie das Drehbuch und moderierte die Arte-Dokumentation „Digital Africa“, in der viele der aktiven Innovatoren aus dem GIG-Netzwerk portraitiert werden.
Seit 2012 ist sie Mitglied des Kurator*innen-Teams der re:publica, Europas größter Konferenz zum Themenfeld Internet und Gesellschaft und organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu Politik und Digitalisierung. Letztes Jahr organisierte sie die erste re:publica in Accra, Ghana mit über 2000 Teilnehmer*innen und über 200 Sprecher*innen aus ganz Afrika.

Prof. Dr. Thomas Voit

ABSCHLUSSVORTRAG: Spielerisch Motivation erzeugen – Was können wir aus Spielen für die Gestaltung digitaler Beratungssysteme lernen?

Prof. Dr. Thomas Voit lehrt und forscht seit 2014 an der Fakultät Informatik der TH Nürnberg zum Thema Gamification. Seit Ende 2016 leitet er in Kooperation mit dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg das Forschungsprojekt EMPAMOS, das die Textanleitungen von über 30 000 Spielen mithilfe von Maschinellen Lernverfahren analysiert. Vor dem Wechsel an die Hochschule war er bei der Robert Bosch GmbH im Bereich IT- und Prozessmanagement beschäftigt.

Benedikt Geyer

WORKSHOP 1 – Hands on Audio: Audioinhalte als ergänzendes Element der Online-Beratung?

Benedikt Geyer – Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (M.A.): Zurzeit arbeitetet Benedikt Geyer bei pro familia Mainz e.V. Während seines Studiums an der KH Mainz befasste er sich verstärkt mit den Themenkomplexen Sexualpädagogik, Pornografie-Rezeption von Jugendlichen, klassische Beratung sowie Online-Beratung. In seiner täglichen Praxis und in seinem Blog setzt er sich mit „neueren Medien” und der “Digitalisierung (in) der Sozialen Arbeit” auseinander (#digitaleSoA), zum Beispiel im Rahmen des Gemeinschaftsprojekt Soziale-Arbeit.digital, einer Online-Handreichung zum Mitgestalten. In seinem Sozialarbeits-Podcast “Irgendwas mit Menschen – IWMM” diskutiert er zusammen mit Gesprächspartner*innen aus Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit über Wirkung der Digitalisierung auf die Soziale Arbeit, auf ihre Adressatinnen und Adressaten sowie mit den Implikationen auf organisationaler Ebene.

Anna Kasten

WORKSHOP 2 – Add-ons der Onlineberatung: Mit welchem Material kann in der textbasierten Onlineberatung gearbeitet werden?


Dr. des., Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH) und Soziologin, Onlineberaterin (TH Nürnberg).
Vertretung der Professur „Gender und Diversity in der Sozialen Arbeit“ an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Arbeitsschwerpunkte: Gendersensible Soziale Arbeit, Familiensoziologie, Polenstudien, Feministische Interventionen (On- und Offline)
Mehr unter: https://www.sw.eah-jena.de/fachbereich/personen/lehrende/anna-kasten/

Dr. Astrid Dobmeier und Carina Rothenbücher

WORKSHOP 3 – #HowTo: Selbstreflexion als Kernkompetenz in der Online-Beratung


Dr. Astrid Dobmeier

Kommunikationswissenschaftlerin, Systemische Beraterin, Therapeutin, Coach und Supervisorin (DGSF), Change Managerin und Organisationsentwicklerin in Wirtschaft und psychosozialem Bereich. Lehrbeauftragte, Weiterbildnerin in Systemischem Coaching und Systemischer Supervision, geb. 1974, 2 Kinder in wilder Ehe, Herausgeberin der Online-Plattform www.deselfie.de

Carina Rothenbücher
Hilft als Personalberaterin Unternehmen, die Experten von morgen zu finden, hinterfragt als Wirtschaftspsychologin stets aktuelle arbeitspsychologische und systemische Themen und inspiriert als Entrepreneur in Residence auf DeSelfie täglich Menschen dazu, ihr eigenes Handeln zu reflektieren – geb. 1996.

Prof. Dr. Marc Weinhardt

WORKSHOP 4 – Onlineberatung, Digitalisierung and behind…


Prof. Dr. rer. soc., Professur für Psychosoziale Beratung (EH Darmstadt), Studium der Erziehungswissenschaft (Universität Tübingen) und Sozialpädagogik (BA Stuttgart). Nach Tätigkeit in den Hilfen zur Erziehung Konzeption und Aufbau der Onlineberatungsstelle youth-life-line (Landesstiftung Baden-Württemberg/Arbeitskreis Leben e.v.), danach wiss. Mitarbeit am Institut für Erziehungswissenchaft (Prof. Dr. Siegfried Müller, Prof. Dr. Maja Heiner, Prof. Dr. Barbara Stauber, Prof. Dr. Petra Bauer), dort Aufbau der Arbeitsstelle für Beratungsforschung, Promotion zum Thema Onlineberatung (Universität Tübingen), Ausbildung zum Systemischen Familientherapeuten am Psychotherapeutischen Zentrum Stuttgart Sonnenberg.
Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB), Mitglied der Redaktion des e-beratungsjournals, der DGfE, DGSF, DGOB, wiss. Beirat im DFG-Projekt Multiprofessionelle Kooperation im Aushandlungsprozess.

Patricia Flammer

WORKSHOP 5 – Blended Counseling: Vom Szenario zum Handeln

Patricia Flammer, lic. phil. I, arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Olten (Schweiz). Sie ist in Lehre, Weiterbildung und Forschung tätig, u.a. in den Bereichen Beratung, Selbstführung und Praxisausbildung. Sie war im Forschungsteam des Ende 2018 abgeschlossenen Blended Counseling-Projekts “Face-to-Face und mehr – neue Modelle für Mediennutzung in der Beratung”. Weitere Projektinfos dazu unter: www.blended-counseling.ch

Andrea Bartsch

WORKSHOP 6 – Digitale Transformation in der Caritas – was bedeutet das für die Online-Beratung?


Diplom-Pädagogin mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Personzentrierte Beraterin und TZI-lerin mit Diplom; 10 Jahre als Dozentin der Fortbildungs-Akademie; Referatsleiterin Online-Beratungsplattform beim DCV.

Ich habe Zusatzausbildungen in Personzentrierter Beratung nach Carl Rogers und ein Diplom in Themenzentrierter Interaktion nach Ruth Cohn.

Gerhard Hintenberger

WORKSHOP 7 – „Interventionen als Spiegel der Zeit“ – Überlegungen zu einer zeitgemäßen Methodik der Onlineberatung


Mag. Gerhard Hintenberger
Psychotherapeut und Supervisor in freier Praxis
Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen
Mitherausgeber des www.e-beratungsjournal.net
Mitglied der www.forschungsgreisslerei.at

Prof. Dr. Richard Reindl

WORKSHOP 8 – „Plattformökonomie entdeckt Onlineberatung


Prof. Dr. Richard Reindl, Dipl.-Theologe und Dipl.-Pädagoge, ist seit 2004 Professor für Soziale Arbeit, Sozialinformatik und Sozialmanagement an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und leitet das Institut für E-Beratung. Er forscht zur internetbasierten Beratung und Unterstützung.

Petra Risau

Einführungs-Workshop Onlineberatung

Diplom-Pädagogin, Systemische Beraterin mit den Schwerpunkten Prävention gegen sexualisierte Gewalt und psychosoziale Online-Beratung, Mitinitiatorin des Kinderschutzportals und freie Mitarbeiterin im Forschungsprojekt www.kinderschutzportal.de, Lehrbeauftragte, Referentin und Mentorin für Onlineberatung, Onlineberaterin, Redaktionsmitglied des e-beratungsjournal.net, Arbeitsschwerpunkte u.a.: Qualifizierung von Online-Berater*innen, Entwicklung und Konzeptionierung virtueller Beratungsangebote für den psycho-sozialen, gesundheitlichen und Bildungsberatungsbereich.

Stefan Kühne

Einführungs-Workshop Onlineberatung

Stefan Kühne ist Leiter der wienXtra-jugendinfo und der wienXtra-soundbase. Er ist Obmann des Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos und Mitglied der Forschungsgreisslerei – institut: wissenschaft. online. beratung

Seit 2005 Herausgeber des e-beratungsjournal.net, 2009 Herausgabe des Handbuchs Onlineberatung (mit Gerhard Hintenberger). Co-Autor Einführung Onlineberatung und -therapie (2014, mit Christiane Eichenberg). Er ist als Lehrbeauftragter zum Thema Onlineberatung an verschiedenen Hochschulen tätig.

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten und Interessen gehören: Onlineberatung/-therapie & Onlinekommunikation, Jugendarbeit & Jugendinformation, Gesprächsführung & Moderation, Historische Benimm- & Sexualratgeber.